Freitag, 14. Dezember 2012

5 Jahre mein Meitli


HAPPY BIRTHDAY LIEBSTE SELMA!

5 Jahre ist Deine Geburt heute her. Es war filmreif: nach einer traumhaften Schwangerschaft, knapp ein Monat vor dem errechneten Geburtstermin hatte ich an dem Freitag-Vormittag einen Untersuch. Der Arzt schickte mein Blut ins Labor, weil wir nicht sicher waren, ob ich vielleicht schon Fruchtwasser verloren hatte. Er wollte mich am Abend anrufen und mir Bescheid geben, ob ich am Samstag Vormittag ins Spital müsste. Dein Vater war noch in Paris auf Dreharbeiten, würde planmässig aber am Samstag früh daheim sein. Um 18 Uhr spürte ich etwas, dass sich wie Wehen anfühlte. Ich stellte mich auf eine Nacht mit solchen "Mini-Wehen" ein, und dann würden wir am Samstag gegen Mittag ins Spital gehen und Du würdest zur Welt kommen. Heute würde gar nichts mehr laufen, das ging ja gar nicht: Dein Vater im Zug aus Paris, Deine Gotte an der Weihnachtsparty ihres Büros, und Deine Grossmutter war erst am Freitag Vormittag von einem Familienbesuch in Kanada zurückgekehrt. Gramie insistierte jedoch auf einem Besuch. Zum Glück - die Wehen wurden in kürzester Zeit heftiger. Um 22 Uhr waren wir im Spital - in dem die Belegschaft in der Cafeteria beim Eingang ihr Weihnachtsfest feierte. Zwischen zwei Wehen filmte ich mit meinem Handy, wie Ärzte und Pflegerinnen auf den Tischen zu Abbas "Mamma Mia" tanzten. Dann ging es ratzfatz, und paar Minuten vor Mitternacht warst Du da.

Und dann - ich werde in 100 Jahren noch wissen, was in mir geschehen ist, als die Ambulanz Dich abgeholt hat, 10 Stunden alt warst Du. Ich erinnere mich an den Bademantel den ich anhatte, die Taxifahrt ins Kinderspital, die Camping-Stühle auf der Neonatologie, die Melodien der verschiedenen Spieluhren, an die eine spezielle, die 2 Reihen weiter hinten "Somewhere over the rainbow" spielte. An die Kabel, Infusionen, Kleber die an meinem Kind klebten, wie ich nicht wusste, wie ich Dich halten konnte. Wie ich zur Dir gefunden habe, irgendwann mitten in der Nacht. Wie Du um jeden Atemzug gekämpft hast, viel zu schwach warst um von meiner Brust zu trinken. Wie ich erstmals fühlte, wie stark ich bin, eine Löwin. Und nach einigen Tagen gemerkt habe, dass Du das geerbt hast - Du warst ein Löwenbaby. Ich wusste: Du wirst ein gesundes, glückliches, phantasievolles Kind werden. Du wirst ein starker, edler Geist. Das alles wurdest Du, bist Du. Und noch viel mehr.

Du hast mich zur Mutter gemacht. Türen in mir geöffnet, dich ich nicht kannte. Nimmst mich mit auf Zeitreisen in meine eigene Kindheit. Bringst mich an Grenzen, aber auch in neue, aufregende Gefilde. Ich danke Dir, liebe Selma. I love you.

Kommentare:

Missscheinsein hat gesagt…

So schön, liebe Priska. So viel Liebe. So viel Kraft und Mut. Und bei mir grad so viele Tränchen. Gute. So Mamitränen halt.

Rosa Rood hat gesagt…

OJe,…das war bestimmt eine heftige Zeit…und wie gut, dass deine Tochter auch eine Löwin ist! Happy birhtday!
Kram,
Maren

Mary Blumer hat gesagt…

Oh Priska, mir laufen die Tränen auch gleich runter.
Mamisein ist so schön und brutal.