Donnerstag, 6. Juni 2013

Days like this



Auf einem meiner Lieblingsblogs (tatsächlich dem ersten, den ich regelmässig gelesen habe) "Girls Gone Child" habe ich das Video "Days like this" gesehen - ein Van Morrison Cover von Nicki Bluhm and the Gramblers.  Und ich dachte: "Genau, mach mal. An die easy, guten Tage denken, wenns mal bitz anstrengender ist!"

Wenn man Kinder hat, sind die kleinen grossen Momente breit gestreut. Eine innere Videokamera versucht alle festzuhalten, und erweitert den zum Bersten gefüllten Speicher konstant um einige Gigas mehr. Man hofft, beschwört, weiss, dass man diese nie vergisst. Dass sie einen durch schlaflose Nächte, Tobsuchtsanfälle an der Migros-Kasse, Untröstlichkeit wegen einem grossen Drama wie dem verschollenen Autöli tragen werden. Aber man vergisst sie doch, weil es so viele sind, und immer wieder überlagert werden von neuen. Ein kleiner Rest jedoch bleibt und poppt unverhofft auf, wenn man die Erinnerung dran braucht. Und vielleicht ist es nicht mal der erste Schritt, das erste Wort, die erste Tanzaufführung, sondern eben - ein "day like this". An dem keiner vor 7 wach ist. Das Konfi-Brot nicht mit der beschmierten Seite zu Boden fällt. Die Tschenta (rätoromanisch für den orangen  Kindergärtner-Leuchtgurt) tatsächlich noch am gleichen Ort hängt wie am Abend zuvor. Der Zufallsmodus das aktuelle Lieblingslied spielt und der Kleine dazu wild begeistert in die Hände klatscht. Die Sonne scheint, den ganzen Tag, nach 100 Tagen schlechtem Wetter...


Kommentare:

Krümel hat gesagt…

Hab Freitag - nach 100 Tagen innerlicher Gegenwehr - Ben resigniert ne Rukka Regenmontur gekauft. Seit Samstag regenet's nicht mehr...

Gern geschehn! :)

Mutterfutter hat gesagt…

juhui ein tolles lied! danke :-)

Anonym hat gesagt…

Love this song.... und bekomm gerade ein bisschen fernweh...